Google

die ruhe vor dem sturm?

Gestern wurde nun von offizieller seite die anzahl der getöteten personen am donnerstag abend von drei auf eine weibliche person reduziert.

Ebenso ist nun nur noch die rede von 5 abgefeuerten granaten.

Durch die andauernden demonstrationen warnen regierungen in aller welt vor nicht notwendigen reisen nach thailand. Nicht zuletzt aufgrund der verwundeten vom donnerstag, wo auch australier und indonesen darunter gewesen sein sollen.
Uk, frankreich und österreich raten von reisen komplett ab, da man davon ausgeht. Dass nach einer auflösung des redshirts lager's did demonstranten sich auf andere landesteile der königreiches sich verteilen könnten.
Das us-statedepartment schließt weitere anschläge nicht aus und rät ebenfalls von reisen nach bangkok ab.

Finnland hat unterdessen seine botschaft zeitweise aus dem betroffenen gebiet verlagert.



Das wird dem land weiter sehr zusetzen, nachdem geschäftsleute und hotels in dem besetzten viertel bereits zweistellige millioneneinbußen hinnehmen müssen.

Die un appelliert zum wiederholten mal an beide parteien und fordert zurückhaltung und friedliche lösungen zur beilegung des konfliktes.


Eine große zahl der multi colored anhänger hatte sich heute morgen im rama v park in der srinakarin road getroffen um gegen die redshirts zu demonstrieren.

Der sprecher sagte, dass eine regierungsauflösung nicht das problem lösen würden und die jetzige regierung sollte weiterarbeiten, um die wirtschaftlichen und sozialen probleme in land in dem griff zu bekommen.

Die kundgebung endete gegen 9am friedlich unter dem schutz von 500 polizisten.

Der vorsitzende der nicht staatlichen organisationen phairoj polpetch sagte heute morgen, dass der prime minister die redshirt führer an einen tisch holen und eine friedliche lösung gefunden werden muss.

Ebenso müssten die redshirts ihre blockaden aufgeben und das von ihnen besetzte gebiet von unparteiischen kontrollieren lassen, um die von ihnen immer wieder geäußerten behauptungen, sie wären nicht bewaffnet, zu überprüfen.

Nur dadurch sei die öffentlichkeit zu überzeugen, dass die redshirts wirklich gewaltfrei agieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Last Month's Favorite Posts