Google

jetzt oder nie?

Aufgrund der aktuellen politischen lage in thailand war die tv ansprache des prime ministers am gestrigen abend von großer bedeutung.

Darin erklärte er, dass die regierung neuwahlen am 14. November ansetzen würde, vorausgesetzt alle parteien stimmen einem auflösungsplan mit 5 punkten zu.
Genauere details dazu gibt es noch keine.

Das die aktuelle regierung einen solchen schritt wagt, hat hier keiner erwartet. die wenigen politisch interessierten menschen waren durchweg für eine schnelle zerschlagung durch die polizei und die army.

Nun wird sich auch zeigen, ob die redshirts wirklich an einer demokratischen lösung interessiert sind und nicht nur aus eigeninteresse handeln.

Es bleibt interessant und man kann es thailand nur wünschen, dass es den weg zu demokratischen wahlen schafft.
Denn sollte der augenblickliche zustand länger andauern, so dürften sich auch die bezahlten redshirts demonstranten spätestens dann wieder zurückziehen, wenn taksin den aufstand nicht mehr finanziert.

Alleine diese woche haben 6 banken konfiziertes geld in höhe von 49 millionen baht aus dem besitz von taksin und seiner familie an den staat überwiesen.

Sicherlich hat er immer noch genügend geld um den aufstand zu finanzieren, doch nun schauen vor allem die von den redshirts um unterstützung gebetenen vereinten nationen und die eu sehr genau hin, wie sich die roten zu einem solchen "friedensangebot" verhalten.

Für thailand ist es wahrscheinlich DIE chance, damit nicht eine der beiden parteien ihr gesicht verliert und die unruhen in einer weiteren blutigen auseinandersetzung enden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Last Month's Favorite Posts