Google

Learning Thai - part II

Nachdem wir uns gestern mit Sa-wat-dee krapkop khun krap und den Zahlen suun, nüng, sahm, ßi, ha, hock, djet, bpaet, gau und ßip auseinandergesetzt haben, wollen wir uns heute weitere hilfreiche Vokabeln ansehen.

koh  -  bitte (etwas wollen)

tschuhn  -  bitte /einladend)

Nachdem kop kuhn krap Danke bedeutet, liegt es mit ko recht nahe an bitte zu denken.

tschai  -  ja

mai  -  nein

bangti  -  vielleicht

Diese Worte werden im Allgemeinen mit weiteren Worten etwas abgeschwächt, damit es nicht so hart klingt. Die Thais benutzen häufig Worte um etwas übertrieben zu formulieren, oder auch um etwas freundlicher klingen zu lassen. Darauf möchte ich jedoch heute noch nicht eingehen.


pom kaodschai  -  ich verstehe

pom mai kaodschai  -  ich verstehe nicht


Durch die Höflichkeit der Thais benutzt man auch dieses Wort relativ häufig:

ko toht  -  tut mir leid, Entschuldigung

Das kann man fast bei jeder Gelegenheit sagen.

mai pen rai  -  das macht nichts


raka tao-rei?  -  wieviel kostet es?

päng  -  teuer

päng pai  -  zu teuer



Wenn man im Restaurant ist, dann können folgende Worte und Sätze hilfreich sein. Wenn das Essen gut schmeckt:

a-reu  -  köstlich

wobei das bei den Thais manchmal mehr nach aloih klingt, aufgrund des Problems mit dem "R".

Verstärken kann man a-reu durch einen Zusatz:

a-reu magk magk  -  sehr köstlich


Das Essen ansich lautet:

ah-hahn  -  Essen

ah-hahn tstschao -  Frühstück 

ah-hahn glahng wan  -  Lunch

ah-hahn jen  -  Dinner

ah-hahn wähng  -  Snack



ich möchte ....... bitte  -  ko ..... neu

z. B.:

ko bin neu  -  Die Rechnung bitte.

Durfte mich gerade beim Lunch aufklären lassen, dass dies eine sehr direkte Übersetzung aus dem Englischen ist und nur ein Ausländer würde so etwas sagen. Besser wäre:

geb dang duai  -  Die Rechnung bitte

ko rai gahn ah-hahn neu  -  Die Speisekarte bitte.

ko rai gahn krüang duhm  -  Die Getränkekarte bitte.


Sollten die Karten nur in Thai sein, so kann man versuchen eine in Englisch zu bekommen, indem man folgendes sagt:

ko bpen pah-ßah ang-grit  -  Kann ich bitte eione Karte in Englisch bekommen?


Den Kellner rufen. Dabei kann man sich am englischen "Boy" orientieren, was ähnlich klingt.

beu  -  Kellner

nong  -  Kellnerin



Das war ja auch wieder eine Menge und bei all dem Üben der Vokabeln eines nicht vergessen:

Noch wichtiger ist das Essen mit Stäbchen. Zwar wird in Singapore deutlich mehr Wert darauf gelegt, doch auch in Thailand bekommt man diese Stäbchen und dass obwohl die Thais Ihren Löffel so sehr lieben.

Nutzt man jedoch die Stäbchen zum Essen, so kann man sich den Blicken der Einheimischen vom Nachbartisch gewiß sein. Je nachdem wie man mit den Chopsticks umgeht, dient es entweder Ihrer Belustigung und man kann das Wort "Farang", wie so häufig in Ihren Sätzen hören, oder man steigt in Ihrem Ansehen.

In diesem Zusammenhang möchte ich für die hilfreiche Lehrstunde in Deutschland nochmals "kop khun krap" sagen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Last Month's Favorite Posts