Google

Elefantencamp Koh Chang

Nach einem nochmaligen Kurztrip an die Ostseite der Insel wollte ich am Spätnachmittag noch ein Elefantencamp der Asian Elephant Foundation ansehen. Das war keines von den Beiden, welche sich am Strassenrand befanden.


Das Motto dieser Foundation ist:

"Bringe den Tourist zum natürlichen Lebensumfeld des Elefanten und nicht den Elefanten zum Touristen."


So begab ich mich landeinwärts in den Dschungel auf einem kleinen Weg und nach einer kurzen Fahrt wurde ich lautstark von bellenden Hunden am Elefantencamp begrüsst.

Hier befanden sich diverse Hütten mitten im Dschungel, geschützt von sehr hohem Baumbestand, der den Dickhäutern und Bewohnern genügend Schutz vor Sonne und Regen spenden konnte.

Üblicherweise bucht man eine Elefantensafari in einem Hotel oder einem Ticketoffice und wird dann hierher gebracht und kann dann auch einen kleinen Kurs machen und auf den Elefanten durch den Dschungel reiten.

Da die Elefanten von der Nachmittagstour noch nicht zurück waren, unterhielt ich mich zunächst mit den sehr freundlichen Mitarbeitern, genauer gesagt mit zweien, denn die anderen sprachen kein Englisch.

Der Mann erklärte mir wieviele Elefanten hier lebten und was die Idee der Asian Elephant Foundation ist.



Nach kurzer Zeit kehrten die Elefanten mit den "neuen" Mahouts zum Lager zurück und wurden erstmal von den Mahouts mit einer Fütterung belohnt. Anschliessend ging es zum Duschen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Last Month's Favorite Posts