Google

Das große Fressen

Aufgrund des gelungenen Sonntags habe ich Mr. Tam zum Abendessen eingeladen. So holte er mich an diesem Abend mit einem Auto ab und wir fuhren etwas weiter außerhalb von Chantaburi zu einem bei Thailändern sehr bekannten Fischrestaurant, wo anscheinend auch die Minister zum Essen hingehen, wenn Sie sich in der Gegend aufhalten.

Von außen war nur ein Unterschied zu erkennen, denn es gab einen Parkeinweiser. Auch "innen" im Freien unter einem Dach sah es im großen und ganzen ähnlich wie in den meisten local Restaurants aus. Allerdings war dieses Restaurant um ein Vielfaches größer als die, welche ich bisher gesehen habe. Weisse oder Farangs waren hier überhaupt nicht zu sehen und so wurde ich mal wieder mit großen Augen angesehen. Ich hatte hier jedoch den Eindruck, dass man sehr viel offener als in Chantaburi war, denn hier strahlten mich nicht nur die Augen der anderen Besucher an, sondern Sie lachten mir auch zu.

Zugleich fand sich eine freundliche Bedienung ein und so orderten wir Königskrabben und als Vorspeise die Beine davon. Angeblich sollte das eine Delikatesse sein und die Sauce wäre angeblich einzigartig.

Während wir auf das Essen warteten, konnten wir einen Blick in die Küche und auf die Vorratsbecken der Küche werfen. Hier waren unzählige Krabben und andere Meeresbewohner zu sehen und theoretisch war es sogar möglich, sich seine Krabbe, oder was auch immer selbst auszusuchen.

Nach kurzem Warten kam dann auch schon unsere Vorspeise und ich bereute es nicht, hier zum speisen zu sein. Es war einfach nur köstlich, abgesehen davon war es auch ein Augenschmaus und ich lies mir jeden Biss auf der Zunge zergehen.
Ebenso einzigartig und lecker war die Königskrabbe, sowie die Sauce in der sie sich befand. Das hatte einen so würzigen und doch süssen Geschmack, obwohl noch immer der Eigengeruch der Krabbe erhalten blieb. Ich war einfach nur begeistert und konnte mich gar nicht satt essen, doch irgendwann konnte ich keinen Bissen mehr hinunterbringen.

Es sollte noch eine weitere Überraschung folgen, denn die Rechnung mit gerade einmal 600THB fiel überraschend günstig aus, also ca. 12-14€.

Und so verbrachten wir einen schönen Ausklang unseres erfolgreichen Tages bei einem excellenten Abendmahl.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Last Month's Favorite Posts