Google

Dubai's calling

Heute vor einem Jahr habe ich zuerst den ICE zum Flughafen nach Frankfurt verpasst. Dann war der S-Bahn-Verkehr in Frankfurt vom HBF zum Flughafen eingestellt.

read more......Der Tag der Abreise



Fragt mich nicht, auf was für glühenden Kohlen ich gestanden habe, war es doch das erste Mal, dass es weiter in die Ferne ging, als Abu-Dhabi, was bis dahin mein Highlight war.

War ich glücklich endlich im Flugzeug zu sein. Nun konnte meine Entdeckungstour durch die vier südost-asiatischen Länder Thailand, Kambodscha, Malaysia und Singapur beginnen.



read more......An Bord













Mit einem atemberaubenden Blick auf den Burj Dubai bei Nacht setzte die Emirates-Maschine zur Landung an.


read more......Landeanflug auf Dubai











Kam leider auf dem Foto nicht so wunderbar heraus, deshalb hier eines bei Tag:
 



Für mich begann nun das Abenteuer "Sechs Monate on Tour". Ich startete mit einem aufregenden und total interessantem 23 stündigen Zwischenstop in Dubai. Ich war mir nur nicht über die eigentlichen Strapazen dieser Entscheidung im Klaren.

Begrüßt wurde ich von äußerst angenehmen heißen Temperaturen, genau so wie ich es liebe.


Wie man unschwer erkennen kann, bewegen sich die wenigsten Menschen bei dieser Gluthitze im Freien zu Fuß. Baustellen, Staub in der Luft, leere Straßen und die Sonne, so nahm ich Dubai am Morgen wahr.




read more......Burj Dubai



Hier gelangen mir ein paar wirklich schöne Aufnahmen vom höchsten Gebäude der Welt.







read more......weiter mit dem Hop-on/Hop-off-Bus












Ein paar Euros in der Tasche genügten nicht, um in den Burj al Arab hineinzukommen.


read more......Willkommen oder nicht?
















Nach diesem Besichtigungsmarathon, der bei knapp 35 Grad Celsius gar nicht so einfach zu bewältigen war und dem Trouble tags zuvor, sollte sich nun das Tor nach Südost-Asien für mich öffnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Last Month's Favorite Posts